Eichberg Frühling 2020
Blüten- mit Waldhonig – Rarität


Die wunderbare Blütenvielfalt und das satte Grün des Mai‘s spiegeln sich in diesem Honig. Ein Mischung aus Ahornblüten- und Waldhoniggeschmack prägen ihn – und wer kann schon sagen, wie Vergissmeinnicht schmeckt?!
Eine angenehme, geschmackvolle Mischung aus blumigen Noten und der Würze des Waldes – so lässt sich dieser Honig am besten beschreiben. Hinweis: Hochqualitativer Blütenhonig kristallisiert auch in Kombination mit Waldhonig deutlich schneller, als purer Wald- oder Edelkastanienhonig! Wenn Sie Ihn wieder verflüssigen möchte, einfach im Wasserbad bei max. 40 Grad erwärmen. Mehr Infos finden Sie bei unseren FAQ‘s.

Pollenanteile:
Hauptpollen (>45%): Vergissmeinnicht (49%)
Nebenpollen (16% - 45%): Ahorn (24%)
Signifikante Einzelpollen (3% - 15%): Birne & Steinobst (13%), Weide (4%), Kreuzblütler (3%)
Einzelpollen (<3%) nektarliefernder Pflanzen: Löwenzahn, Springkraut, Kardengewächse, Klee, Edelkastanie, Lippenblütler, Tulpenbaum, Kreuzdorngewächse, Brombeere/Himbeere
Einzelpollen (<3%) nektarloser Pflanzen: Beifuß, Sauergrasgewächse, Eiche, Kieferngewächse, Hahnenfußgewächse